Sektorübergreifende Kommunikation

Die Digitalisierung ermöglicht die sektorenübergreifende Kommunikation neu zu Denken. Mit einem einheitlichen System zur Online-Termin und Ressourcenplanung, stellen Distanzen und die direkte Ansprechbarkeit des Gegenübers kein Hindernis mehr dar. Die nahtlose sofortige Kommunikation entlastet alle Beteiligten und sorgt gleichzeitig für eine höhere Effizienz. Auf diesem Weg kann eine Kommunikationskette vom initialen Hausarztbesuch über die zuweisenden Belegärzte bis zur Therapieplanung erfolgen.

In Timerbee sieht das wie folgt aus: Meldet sich ein Patient bei Timerbee an, hinterlegt er bereits seine wichtigsten Daten – Name, Adresse, Geburtsdatum, Versicherungsstatus und Telefonnummer beziehungsweise Mailadresse – und kann z.B. eine Terminanfrage für bestimmte Tage und/oder Uhrzeiten hinterlegen. Vor Erhalt der Terminvorschläge prüft Timerbee, ob die für die Untersuchung benötigten Ressourcen – Personal, Räume, Geräte – zur Verfügung stehen. Nach erfolgter Buchung erhält der Patient mit der Terminbestätigung bereits erste Informationen zur Untersuchung, Aufklärungsbögen, Einwilligungserklärungen und Weiteres.

Gleichzeitig kann der Patient – oder seine behandelnden Haus- und Fachärzte – bereits im Vorfeld vorliegende Informationen, etwa Röntgen- und Laborbefunde, Arztbriefe oder eine Medikamentenliste übersenden.
Nach der Untersuchung stehen dem Patienten und seinem Haus- oder weiterbehandelnden Fachärzten Information zur durchgeführten Behandlung zur Verfügung. Ebenso können neue Terminvereinbarungen angestoßen werden, etwa für eine Operation in einer der Kliniken aus dem gemeinsamen Versorgungsnetzwerk.

Vielen Dank!

Möchten Sie weitere Beispiele entdecken oder mögliche Anwendungen für Ihr Haus kennen lernen?